Samstag, 31. Januar 2015

MilenaS Vorstellungsbogen


Vorstellungsbogen „Glad-Midsommar-Wichteln 2015 von MilenaS

Mein Name:   
Milena


Mein Blog: 


So sieht mein Leben aus: 
 ich werde im Herbst 43, Büroangestellte des schönsten Blumenladens, Ehefrau von einem verständnisvollen Mann, 3fach Mama (11, 7, 4 Jahre alt), Hobby-Gärtnerin mit leider ungrünem Daumen, Taschennäherin, Socken- und Tuchstrickerin, Deckenhäklerin, versuche mich auch im Patchwork, handquilten und Kleidernähen. Und besuche liebend gerne Flohmärkte. Ich möchte gern schön schreiben (Kalligrafie), schön wohnen und es gemütlich haben.


Meine Lieblingsfarbe(n) ist/sind: 
weiss, grau, rosa, altrosa, schwarz, nude. Ich mag die Kleider (Stil und Farben) von nile, obwohl das so wahnsinnig teuer ist. Nach dem Motto "lieber wenig, dafür schön. Sonst komme ich in Jeans und Bluse oder T-Shirt daher. Meistens mit einem selbstgestrickten Tuch oder Schal

Diese Farbe/n mag ich gar nicht: 
alles knallige. Also knallrot, royalblau, smaragdgrün, gelb, orange, braun, neonfarben, violett


Mein Einrichtungsstil: 
shabby chic, industrial chic, also viel weiss, aber auch metalliges und Holz. Ich mag den Stil von Jeanne d'arc Living, aber bitte nicht zu rüschig. Ich habe alle Bücher von Martina Goernemann raumseele. Ich finde das genial und versuche das auch umzusetzen. Was nicht gefällt, wird weiss oder kommt weg.


Das würde ich auf einem Flohmarkt gerne finden:

für die Küche
Kochutensilien, die ich gebrauchen kann aus Emaille in weiss oder pastellfarbig, zB ein weisses Abtropfsieb, eine Kaffeekanne mit Deckel, Rahm- oder Milchkrüglein
weisse Gugelhopfform aus Porzellan oder Steingut
ganz hübsch finde ich Suppenterrinen, nicht schneeweiss, sondern hellbeige
fürs Wohnzimmer / Schlafzimmer
altes weisses Leinen, Spitze, eine alte Schere, alte Modehefte zum Handarbeiten, Schnittmuster, überhaupt Sachen von früher, die man beim Nähen, Stricken, Sticken und häkeln benötigte.
Französischer Kerzenständer, die früher in Kirchen auf den Altaren standen, sie sind silber oder messingfarben, haben Blätter und Blumen, die im Original aus weissem Opal sind.
einen rosaroten Wecker (keine andere Farbe! Nur rosa!)
Kronleuchter/Lüster mit viel Klunker und Blingbling
für den Garten
Werkzeug für die Gartenarbeit. (Vielleicht was aus Kupfer? Soll gut sein...)
eine Skulptur (z.B. aus Draht, Beton, Holz, ...)
für mich
romantische Schnürschuhe, wie sie Mary Poppins trug (Grösse 39 oder 40)
einen Spiegel (ähnlich Kaminspiegel aus Frankreich, siehe Bild), gerne in natur
oder weiss, silber oder gold


 Das mag ich gar nicht vom Flohmarkt:
alles, was alt aussieht, aber neu ist. Plastikdinger. Wolle, Garn, Gestricktes, Gehäkeltes. Müffeliges (hier kaufe ich immer neues Material und nicht vom Flohmarkt)

Telefon, Waagen, Brotschneidemaschine, Schreibmaschine, Nähmaschine, Bügeleisen, Passevite, bitte keine... davon habe ich genug

Ich mag kein Lakritz, keine Baumnüsse, keine Ohrringe

Darüber würde ich mich besonders freuen:
Siehe oben. Und
obwohl ich selber viel handarbeite, freue ich mich über Selbstgemachtes. zB.
genähte Kissenhüllen 40 x 40 cm in weiss aus altem Leinen oder Bauernwäsche, ev mit Spitzen
gehäkelte Kissenhüllen 40 x 40 cm, Grannydecke in weiss , grau oder pastellfarbig
ich mag Tilda (ausser die Schweine mit oder ohne Flügel), zB ein Ballettmädchen oder ein Trommelspieler oder ein Wichtel
gerne würde ich mal ein Maileghase selber nähen...
wenn jemand töpfert freue ich mich über Teebecher 
(etwa von der Grösse wie die Cups von Greengate)
oder ein gemaltes Bild mit Blumen
Lavendelsäckchen
Selbstgemachter Holunderblütensirup, Orangenmarmelade, cantucci, Tomatensauce, Pasta,...


Ich wünsche mir 
dass ich meinem Wichtel eine Freude machen kann. Ich meinerseits mag es, wenn man den Vorstellungsbogen gut liest und vielleicht etwas dabei ist, das ich aufgeschrieben habe. Auf keinen Fall alles, lieber etwas weniger, dafür von Herzen und mit Liebe gemacht oder ausgesucht. Sollte
mir noch was in den Sinn kommen, werde ich es noch ergänzen.

Es wäre schön, wenn meine Wichtelmum das Päckchen etwas früher aufgibt, weil es weiter nach Feldkirch transportiert werden und ich es dort auch noch abholen muss. Danke

Dir, Mimi, danke ich von Herzen, dass Du wieder alles organisierst
und ich dabei sein darf!

Lieber Gruss

Milena

Freitag, 30. Januar 2015

♥ Antje stellt sich vor ♥




Mein Name:

Ich heiße Antje

Mein Blog:






So sieht mein Leben aus:

Ich lebe mit meinem  Mann und 3 Söhnen
auf einem kleinen Dorf in Oberbayern.
Bei uns geht es oft sehr turbulent zu und als kleinen Ausgleich dazu nähe ich sehr gern. 
Ich liebe es alte Stoffe zu verarbeiten .
Nach dem Motto:
 *  Aus alt mach neu *

Mein kleiner Garten ist noch nicht so, wie ich ihn mir vorstelle.
Ich bin ständig am überlegen, wie ich wo was dekoriere.

Meine Lieblingsfarbe(n) ist/sind:

rosa, hellblau eigentlich alle Pastelltöne
aber auch rot und blau mag ich
z.Bsp.in Bauernbettwäsche

Diese Farbe/n mag ich gar nicht:

gelb, orange,




Mein Einrichtungsstil:

ist schwierig.... es ist ein Gemisch aus
 Landhaus, Vintage, Country, Shabby, antik, etwas modern
vor allem aber gelebte, aufgearbeitete Möbel


Das würde ich auf einem Flohmarkt gerne finden:

Stickmustertücher, rosa Ballettschuhe ( für Kinder ),
alte Schuhleisten Kindergröße,alte kl. Kinderschuhe,
Nachtöpfe aus Porzellan,
einen kleinen alten Vogelkäfig,
einen Wasserkessel, einen kleinen alten Koffer,
eine Trommel wo der Rahmen rot/weiß gestrichen ist,
Suppenkellen, Milchkannen,
Emaillesachen in weiß,rosa oder hellblau ( aber nicht zu sehr angestoßen ),
Trichter aus Emaillie,
ausgefallene Spitze, Bauernnachthemden  Gr. 40 J ,
Körbe, Porzelanschütten, Suppenterrine,

 einen Wecker, eine Nickelbrille, große, alte Schlüssel,
ein Jagdhorn, altes Telefon, Holzkisten, Wäscheschablonen,
 Bauernbettwäsche, Spitze, Monogrammbändchen,


Ich glaube das reicht jetzt, sonst wird die Liste zu lang...


Das mag ich gar nicht vom Flohmarkt:

natürlich Kitsch, Dinge aus Plastik, Kirchliche Dinge, Schmuck

Darüber würde ich mich besonders freuen:
s. o.
aber auch schon aufgehübschte Flohmarktsachen
selbstgemachte, genähte Herzlichkeiten

Ich wünsche mir vom „Glad-Midsommar-Wichteln“:

Natürlich wieder ganz viel Spannung.
Spaß, wenn ich los ziehe zum ergattern der Schätze
aber
vor allem möchte ich wie letztes Jahr jemanden eine Freude machen.





Liebe Mimi

- lichen Dank, daß ich wieder mit dabei sein darf
Antje